Willkommen bei der TFRL!

The Fullblood Racing League!

 

Wir sind die TFRL und freuen uns, dass du zu uns gefunden hast. Wenn du Lust hast bei uns

zu fahren, dann registriere dich auf unserer Website, mit exakten PS4-Namen 

und such dir einen freien Boliden deiner Wahl aus. Und schon kannst du im

nächsten F1 oder Project CARS Liga-Rennen dabei sein!

 

  Unsere F1 Gemeinde besteht aus einer Liga mit einem Fahrerfeld bis zu 22 Fahrern!

Es wird ohne ABS, Bremshilfe, Traktionskontrolle und Boxenhilfe gefahren, die restlichen Fahrhilfen sind frei

verfügbar. Unsere GP2 - F1 Liga ist gerade im kommen!

 

Unsere Project CARS Gemeinde besteht aus einer Liga mit einem Fahrerfeld bis zu 16 Fahrern!

 Alle Fahrhilfen in Project Cars dürfen benutzt werden.

 

Für F1 und Project CARS gibt es ein jeweils angefertigtes Reglement, wo ran sich alle Fahrer dran zu halten haben!

Die F1 und Project CARS Rennen finden immer am Sonntag statt, allerdings nie an einem Sonntag gleichzeitig.

 

Wir haben eine sehr familiäre Community, die sich nicht nur für die Liga-Rennen zum fahren trifft, sondern auch für Fun-Races.

Aber auch auf unserer Website könnt Ihr euch stundenlang austoben. Unsere Archive sind prall gefüllt mit alten News,

allen Renn- und Saisonergebnissen und vielem mehr! 

Viele unserer Fahrer streamen unsere Rennen sogar Live, laden Zusammenschnitte auf Youtube hoch oder erstellen sogar Race-Edits!

 

Hast du Lust unserer stätig wachsenden F1- oder Project CARS-Gemeinde beizutreten? Und zu beweisen, dass Du ein wahrer 

Champion bist? Dann bist du hier genau richtig!

 

News Ticker



 

                                                                               
                                                                                 

 

Rennen 3:

Sotschi, Russland 

 

1. hunter1909

 

2. Asmodeus43

 

3. Lazaniel

 

4. House_of_134

 

5. KawasakiZX14

 

6. smallhero92

7. Travelmap

 

8. crispirlo

9. Roehni47

10. SeargenT-BeckeR

                                             
                                                                                 
                                                                                 

 

NEWS

Nach zwei ereignisreichen Rennen in der 10. TFRL Saison kam in Russland endlich ein wenig Ruhe rein. Keine plötzlichen Spielfehler oder ein Chaos aus Strafen. Doch das bedeutet nicht, dass die engen Zweikämpfe aus blieben, denn es gab wieder jede Menge Rennaction auf der Strecke. 

In der Qualifikation konnte KawasakiZX14 die Pole ergattern, das ganze jedoch nicht ohne Hilfe. Auf seiner schnellen Runde leistete sein Teamkollege Ghost7429 Beihilfe, indem er auf der Start-Ziel-Geraden für Windschatten sorgte. Auf Nachfrage bei Haas, wie das Team und die Piloten dazu stehen, wurde nur auf die legale Vorgehensweise dieses Manövers hingewiesen. Doch im Nacken des Haas-Piloten positionierten sich die beiden Williams von hunter1909 (P2) und House_of_134 (3), welche gleich am Start auf Attacke gehen würden. Dahinter der Ferrari von Lazaniel vor Asmodeus43 im Mercedes, welche ebenfalls durch die lange Gerade bis zur zweiten Kurve Positionen gut machen könnten. Phoenix23797 konnte mit P10 seine beste Startposition in der 10. Saison einfahren.

Am Start legte Asmodeus43 einen Blitzstart hin und zog zum erstaunen der anderen Fahrern an allen vorbei von P5 auf P1. C_Player_91 hatte einen soliden Start von P11, doch Phoenix23797 kam plötzlich zu dem Renault rüber, wodurch dieser nach keinen 50m bereits einen beschädigten Frontflügel hatte. An der Spitze blieb KawasakiZX14 vor den beiden Williams. Auch Lazaniel konnte keine Positionen gut machen und reihte sich hinter den Williams ein. Dahinter konnte TimaephieLP gleich 3 Positionen gut machen und fand sich auf P10 wieder. Der Manor von born_for_373 ging in Kurve 2 weit und verlor einige Positionen. Am Ende der ersten Runde hatte Asmodeus43 nicht mehr viel über von seinem guten Start. Erst KawasakiZX14, dann die beiden Williams und der Ferrari von Lazaniel zogen alle im letzten Sektor vorbei. Kurz darauf kam das erste VSC raus. Nach dem VSC konnte hunter1909 an dem Haas-Piloten vorbei gehen, welcher in Runde 3 dem Williams ins Heck fuhr, wodurch er einen verfrühten Boxenstopp einlegen musste und am Ende des Feldes war. Damit war House_of_123 auf P2 und konnte mit besseren Rundenzeiten im ersten Stint auf seinen Teamkollegen aufholen. Es begann ein rundenlanger Kampf zwischen den beiden, wobei sich jede Runde die Position wechselte, denn House_of_123 konnte sich jedoch nicht absetzen, da die DRS-Geraden dies erschweren. Nach einer zweiten VSC drehte sich das Blatt und hunter1909 lag vorne und schaffte es House_of_134 aus dem DRS-Fenster zu bekommen, bevor die ersten Boxenstopps dran waren. crispirlo im zweiten Ferrari lieferte sich vom Start an einen harten, aber fairen Kampf mit dem Red Bull von Epos_One, der den gesamten ersten Stint andauerte. Auch TimaephieLP hatte alle Hand voll zu tun. Gegen den Renault von C_Player_91 und den Toro Rosso von Phoenix23797 hatte er einen guten Kampf bis der Toro Rosso an die Box ging und der McLaren-Pilot seinen Wagen im ersten Sektor verlor und in der Bande landete. Ein frühes Ende für ihn. Die beiden Williams zogen die Soft-Reifen auf, auf welchen hunter1909 seine Führung ausbauen konnte. House_of_134 ging an Asmodeus43 vorbei, welcher früher an der Box war und damit kurze Zeit vor dem Williams-Piloten war.

KawasakiZX14, der in seinem Haas durch den frühen Boxenstopp auf eine 3 Stopp-Strategie ging, musste sich durch das gesamte Feld wieder nach vorne kämpfen. Als er bei dem Ferrari von Lazaniel angekommen war, begann ein heißer Kampf zwischen den beiden TFRL-Meistern, mit dem besseren Ende für den Haas-Piloten. An der Spitze drehte hunter1909 einsam seine Runden und kam mit einem Stopp über die Distanz, doch beim zweiten Williams fehlte ein wenig die Pace auf den Soft Reifen, weshalb House_of_134 einen weiteren Stopp einlegte. Doch eine Durchfahrtsstrafe durch zu hohes Tempo am Boxeneingang machte eine Position auf dem Podest schwieriger für den WM-Zweiten. Er konnte wieder auf Lazaniel und KawasakiZX14 aufholen, welche durch die extra Fahrt durch die Box an dem Williams vorbei gingen. Doch bis in die letzte Runde reichte es nicht mehr. Doch da der Haas-Pilot eine 3-Sekunden-Strafe erhalten hatte, war mindestens eine Position drin. crispirlo biss sich währenddessen die Zähne an den beiden Bullen von Epos_One und Travelmap aus. Epos_One jedoch landete in Runde 34 in der Bande.

So holte hunter1909 den Sieg vor Asmodeus43 im Mercedes und Lazaniel im Ferrari. House_of_134 konnte noch P4 holen vor KawasakiZX14, der mit seiner Strafe nur noch auf P5 war. Smallhero92 im zweiten Mercedes konnte nach zwei Ausfällen endlich Punkte holen. Dahinter landet Travelmap auf P7 vor crispirlo und Roehni47 im zweiten Toro Rosso, der mit P9 ebenfalls das erste Mal in Saison 10 Punkte holen kann. SeargenT-BeckeR im McLaren komplettiert die Top 10 und holt den letzten Punkt. 

Damit sind es in den ersten drei Rennen auch drei verschiedene Sieger. Ob dieses Muster weitergeführt wird zeigt sich in Monaco, wo es mit Sicherheit viele Ausfälle geben wird. Neben dem Sieg steht also auch im Fokus erstmal ins Ziel zu kommen. Doch zunächst gastiert das GT3-Feld aus der Project CARS-Liga auf der Nordschleife am kommenden Sonntag. #TFRLRacing

 

Am dritten Rennwochenende der 2. Project CARS Saison gastierte das Fahrerfeld am Hockenheimring. Mit der Vorhersage auf wechselhafte Bedingungen mussten die Teams auf Regen vorbereitet sein. In der Qualifikation konnte sich Asmodeus43 in seinem Ruf die Pole sichern, vor dem Audi R8 von Alp_Alu, der nach einer längeren Auszeit wieder mit von der Partie ist und auf Anhieb überzeugte. AnthonyRohleder1 zeigte mit P4 ebenfalls eine starke Leistung bei der Zeitenjagd. Bei Bentley ließ man Lazaniel erst kurz vor Ende der Session raus, doch mit einstzenden Regen konnte er keine gescheite Rundenzeit zu stande bringen und musste vom letzten Platz in das Sprintrennen gehen.

Am Start des Sprintrennens konnte Epos_Obe im Z4 von P3 wieder mal einen guten Start hinlegen und vor auf P1 fahren. Asmodeus43 fiel auf P3 zurück nach einer Berührung mit Epos. SeargenT-BeckeR im zweiten Z4 konnte sich währenddessen an hunter1909's Corvette vorbei schieben. Zwischen beiden begann für die kommenden fünf Runden ein harter Kampf. Nach mehreren Berührungen zog auch Lazaniel im Bentley an beiden vorbei, der vom letzten Startplatz aus durch Feld fuhr. In der Haarnadelkurve fuhr hunter1909 dem BMW-Piloten ins Heck, wodurch er sich drehte und weit nach hinten fiel. An der Spitze lieferten sich Asmodeus43 und Alp_Alu den Kampf um P1, doch nach einem Fahrfehler war der Ruf für den Audi-Piloten außer Reichweite. Derweil konnte TimaephieLP in der zweiten Corvette Runde für Runde auf seinen Markenkollegen hunter1909 aufholen, doch mit einsetzendenRegen 5min vor Schluss, ging es nur noch darum, den eigenen Wagen ins Ziel zu bekommen. So konnte im Sprintrennen Asmodeus43 den Sieg im Sprintrennen nach Hause fahren vor Alp_Alu auf P2, der damit ein super Comeback hinlegte und Epos_One, der das Podest komplettiert. AnthonyRohleder1 konnte von seiner guten Startposition nicht profitieren und kam auf P10 ins Ziel.

Auch für das Hauptrennen war Regen vorhergesagt, der zum Rennende noch für Spannung sorgen würde. Beim fliegenden Start ging hunter1909 weit und war damit zunächst Letzter. Kill_a_Bozz hatte den Start ein wenig verpennt und verlor ein paar Positionen. hunter1909 konnte wieder an das Feld heran fahren und lieferte sich mit Asmodeus43 und Alp_Alu spannende Positionswechsel um P4, wobei Asmodeus43 an beiden vorbei zog. Die zweite Corvette von TimaephieLP geriet mit Kill_a_Bozz aneinander vor der Mercedestribüne, wodurch beide an das Ende des Feldes gerieten. Der Audi-Pilot musste sogar seinen Wagen abstellen. Zur 15 Rennminute fielen auch schon die ersten Regentropfen. Bei Audi holte man seinen Fahrer Alp_Alu früh rein um auf Intermediates zu wechseln. Wenige Runden später kamen auch die restlichen Piloten rein. Bentley-Pilot Lazaniel hatte zu dem Zeitpunkt einen guten Vorsprung und wechselte ebenfalls auf Inters. Auch bei BMW entschied man sich für Inters. Asmodeus43 und hunter1909 hingegen zogen sofort Regenreifen auf, was sich auszahlen sollte. Der Regen wurde stärker und alle auf Intermediates kamen erneut an die Box. Damit war Asmodeus43 in seinem Ruf weit vorne und hunter1909 befand sich auf P2, doch Lazaniel und Epos_One kamen schnell näher. Bei der zweiten Corvette lief nicht alles rund. TimaephieLP hatte 15min vor Schluss Getriebeprobleme und SeargenT-BeckeR konnte nochmal Zeit auf den Corvette-Piloten gut machen, doch bis zum Rennende reichte es nicht mehr. In den letzten 5min geriet hunter1909 mächtig unter Druck von Lazaniel und Epos_One, welche beide an der Corvette vorbei zogen. So konnte mit einem weiteren Sieg Asmodeus43 am Hockenheimring die maximale Punkteausbeute ergattern und blickt auf ein super Wochenende zurück. Mit P2 kann auch Lazaniel viele Punkte mit nehmen und Epos_One kann erneut auf P3 fahren vor hunter1909 auf P4. Alp_Alu komplettiert die Top 5, der ebenfalls zwei mal Stoppen musste und damit keine Aussichten mehr aufs Podest hatte.

So blickt das GT3 Feld auf ein spannendes Rennwochenende zurück, doch ein Highlight wartet schon, denn der nächste Halt ist am Nürburgring, wo auf der Nordschleife die Motoren wieder aufheulen werden, eine Woche nach dem Formel 1 Rennen in Russland. #TFRLRacing

 

Nach dem Chaosauftakt in Melbourne kam es zunächst zu weiteren Testtagen, wo F1 2016 auf Herz und Nieren geprüft wurde, um für jeden Fall gewappnet zu sein. Das Resultat nach den Testtagen: Die Saison geht weiter! So war der nächste Halt im Rennkalender Bahrain. Schon in der Qualifikation zeigte sich wieder, wie eng es zu geht an der Spitze. Melbourne-Sieger Lazaniel und Williams-Pilot hunter1909 machten die Pole unter sich aus. Am Ende trennte die beiden gerade mal 1 mikriges Tausendstel, ein Ergebnis in der Qualifikation, welches so in der TFRL-Historie noch nie statt gefunden hat. Selbst die beiden Piloten waren erstaunt, mit dem glücklicheren Ende für hunter1909. Auch knapp dahinter der Mercedes von Asmodeus43, vor KawasakiZX14 im Haas, der das Rennen auf Soft Reifen in Angriff nehmen würde. smallhero92 im zweiten Mercedes war auch nur knapp vor House_of_134 im anderen Willams. Erst Travelmap und Epos_One von Red Bull hatten einen größeren Abstand nach vorne. Nach einer etwas längeren Pause ging es dann endlich los.

Nach der Einführungsrunde konnte hunter1909 die Führung mit einem guten Start inne halten. Dahinter wurde es schon ziemlich eng. Asmodeus43 konnte am amtierenden Meister vorbei ziehen, welcher auch auf den Haas von KawasakiZX14 aufpassen musste, der in der Kurvenkombination 5 & 6 knapp die Nase vorne hatte, als das Safety Car raus kam. Roehni47 wurde schon am Start disqualifiziert und sein abgestellter Bolide sorgte dafür, dass die Rennleitung zum Safety Car gezwungen war. House_of_134 viel am Start zurück und fand sich während der Safety Car-Phase hinter den beiden Red Bull-Piloten Travelmap und Epos_One wieder. Nachdem Bernd Mayländer seinen Mercedes AMG wieder an die Box gesteuert hatte, war das Rennen wieder frei gegeben. hunter1909 behielt zunächst die Führung, dahinter wurde es für smallhero92  brenzlig. Epos_One bremste sich in Kurve 1 innen rein und in Kurve 2 ließ smallhero92 ihn außen verhungern, doch es kam zur Kollision und beide drehten sich. Nach einer 360° Drehung konnte smallhero92 schnell weiter fahren, doch wurde nebenbei von einem Zug aus 7 Fahrzeugen überholt. Der McLaren von SeargenT-BeckeR kam ihm dabei zu Nahe und eine kleine Berührung beförderte den Mercedes in die Bande. Nach Melbourne wieder ein kurzes Rennen für smallhero92. Asmodeus43 konnte an der Spitze an hunter1909 vorbei ziehen, welcher ihm jedoch anschließend als im Heck hing. Lazaniel zog im Ferrari an KawasakiZX14 vorbei und hielt sich anschließend auf P3. House_of_134 hatte Travelmap im Nacken, konnte ihn aber nach und nach auf Abstand halten.

Nach den ersten Boxenstopps hatte hunter1909 seine Führung ausgebaut und Asmodeus43 kam knapp hinter Lazaniel raus. SeargenT-BeckeR im McLaren und Phoenix23797 im Toro Rosso waren derweil aus dem Rennen. Zwischen Asmodeus43 und Lazaniel kam es zu einem harten Kampf. Aus der Sicht des Ferrari-Pilots gab es viele Situationen, die nicht akzeptabel waren. Meistens in Kurve 1 gerieten beide aneinander und eine Kollision war die Folge. Damit war der Williams von hunter1909 an der Spitze über alle Berge und KawasakiZX14, der mittlerweile auf den Mediums unterwegs war, gesellte sich zu den beiden und ein harter Dreikampf war die Folge. Lazaniel verlor durch einige Manöver des Mercedes-Piloten Boden und KawasakiZX14 war der lachende Dritte. Mit großen Vorsprung ging man bei Williams auf Nummer sicher und wechselte auf Medium Reifen, lag damit zwar zunächst hinter Asmodeus43 und KawasakiZX14, konnte aber an beiden vorbei ziehen. Als die Verfolger an die Boxen kamen legte man die Soft Reifen auf, doch der Abstand nach vorne war bereits zu groß. House_of_134 hatte ein einsames Rennen auf P5 vor den beiden Red Bull, die weit hinter ihm waren. Im hinten Feld kam es hier und da zu Drehern, wobei cashmoney1984 und Renegarbe18 auch ihre Boliden abstellten. Den Sieg schon gefühlt sicher kam in Runde 49, zum Leid von hunter1909, das Safety Car raus, da AnthonyRohleder1 ein Problem mit dem Auspuff hatte und seinen Wagen auf der Strecke abstellte. Voll im Flow vergaß der Williams-Pilot an der Spitze das Delta einzuhalten und erhielt eine Durchfahrtsstrafe, Im Funk hörte man hunter1909 nur noch fluchen. Damit war nach der Safety Car-Phase KawasakiZX14 in Führung und konnte für Haas den ersten Sieg holen. Einen besseren Einstieg hätte sich das amerikanische Team nicht wünschen können. Lazaniel verlor noch kurz vor Schluss seinen Boliden am Ausgang von Kurve 3 und konnte das Rennen nicht beenden. Damit komplettierten Asmodeus43 und House_of_134 das Podest. Travelmap im Red Bull holt damit Platz 4 und hunter1909 muss sich mit Platz 5 abgeben. "So etwas bitteres ist mir noch nie passiert. Das Rennen war fehlerfrei, ich war voll im Flow und habe das Delta einfach nicht wahrgenommen. Das wäre auf jeden Fall mein Sieg gewesen. Ich könnte mir in den Hintern beißen, wenn ich dran kommen würde" so hunter1909, der seinen eigenen Fehler einsieht. Auf Platz 6 & 7 wurden nach dem Rennen crispirlo im Ferrari und Renault-Pilot C_Player_91 gewertet. Beide führten über die gesamte Distanz einen harten Zweikampf um P6, der durch das Safety Car in Runde 49 nochmal spannend wurde. crispirlo konnte sich doch am Ende gegen den gelben Renault, der in der Nacht von Bahrain besonders ins Auge fiel, durchsetzen und damit die Führung für Ferrari in der Konstrukteurs-WM verteidigen. Manor kann in Bahrain die ersten Punkte holen, denn born_for_373 kann mit Platz 8 ein anständiges Ergebnis für den kleinen Rennstall einfahren. TimaephieLP holt in seinem McLaren mit Platz 9 nach Melbourne erneut Punkte vor Ghost23797 im zweiten Haas, der die Top 10 komplettiert. Damit blickt die TFRL auf einen spannenden Grand Prix zurück und in zwei Wochen geht es in Russland weiter. #TFRLRacing

 

 

 

 

Countdown

Rennwetter

 

 
 
Shoutbox (nur mit Name)
Eventkalender
« September 2016 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30